Konfiguration

QICPIC
RODOS/L
ASPIROS

Charakterisierung der Partikelgröße und Partikelform von Kleinstmengen trockener, aktiver Substanzen von 1,8 µm bis 500 µm mit dynamischer Bildanalyse

Der Bildanalysesensor QICPIC bietet in Kombination mit dem voll automatisierten Trockendispergierer RODOS/L und dem Mikrodosierer ASPIROS/L sichere und schnelle Analysen der Partikelgröße und Partikelform geringster Mengen aktiver Substanzen, die als Trockenpulver im Größenbereich von 1,8 µm bis 500 µm vorliegen.

Alle Mess- und Dispergierparameter sind softwaregesteuert und können als abrufbare Messmethoden (Standard Operating Procedures (SOPs)) gespeichert werden. So gelingen auch bei häufigen Produkt- und Applikationswechseln zuverlässige, methodentreue und bedienerunabhängige Messungen.

Die Dosierung geringer Mengen pulverförmiger, aktiver Substanzen erfolgt über den Mikrodosierer ASPIROS, der die Probe in zuvor befüllten Glasröhrchen sicher bereitstellt. Die Probenröhrchen können in einem Handschuhkasten oder unter einem Abzug mit wenigen Mikrogramm befüllt und sicher verschlossen werden. Das so verkapselte Probenröhrchen wird in den ASPIROS eingelegt, und ein Barcode-Leser identifiziert die Probe. Automatisch werden die in der SOP hinterlegten Dispergierbedingungen eingestellt, das Probenröhrchen im geschlossenen ASPIROS geöffnet und die Probe zur Analyse in den RODOS-Injektor eingesaugt. Im geschlossenen System gibt es keinen Kontakt des Produkts mit der Umgebung. Die im Aerosolfreistrahl perfekt vereinzelten Partikel werden mit einer Belichtungszeit im Nanosekundenbereich belichtet und mit einer Frequenz von bis zu 500 Bildern pro Sekunde erfasst. Die anschließende Auswertung liefert alle relevanten Größen- und Formcharakteristika, und die Ergebnisse sind sowohl als Verteilung als auch individuell für jedes einzelne Partikel darstellbar.


Das modulare Konzept der QICPIC-Bildanalysesensoren eröffnet mit zahlreichen Dispergierern und Dosieroptionen die systematische Erweiterung dieser Konfiguration für viele weitere produktgerechte Messanwendungen.

  • Partikelgröße, Partikelform und Verteilungen
  • für trockene, feindisperse, auch kohäsive Pulver
  • für Analysen von Kleinstmengen im Labor
  • Probenmenge je Analyse 1 mg bis 1 g | Volumen bis 650 µl
  • 3 hochauflösende Messbereiche von 1,8 µm bis 500 µm | M5 bis M7
  • Hochgeschwindigkeitskamera mit bis zu 500 Bildern pro Sekunde
  • sicheres Probenhandling trockener, aktiver Substanzen
  • automatische Einstellung der Dispergierparameter | Softwaregesteuert
Ähnliche Konfigurationen
QICPIC + RODOS/L + MULTISAMPLER/dry

QICPIC + RODOS/L + MULTISAMPLER/dry

Bildanalyse | Trocken
Messbereich: 1,8 µm - 1.500 µm
Analysevolumen : 70 / 140 x 39 ml

Geeignet für

Typische Applikationen

Eingesetzt zur Kontrolle von

QICPIC + RODOS/L + VIBRI/L

QICPIC + RODOS/L + VIBRI/L

Bildanalyse | Trocken
Messbereich: 1,8 µm - 4.000 µm
Probenmenge: 0,5 mg - 1.000 g

Geeignet für

Typische Applikationen

Eingesetzt zur Kontrolle von

HELOS/BR + RODOS/L + ASPIROS

HELOS/BR + RODOS/L + ASPIROS

Laserbeugung | Trocken
Messbereich: 0,1 µm - 875 µm
Probenmenge: < 1 mg - 1 g
Probenvolumen: 650 µl

Geeignet für

Typische Applikationen

Eingesetzt zur Kontrolle von