QICPIC

Sensor

QICPIC

QICPIC mit RODOS/L und VIBRI/L

QICPIC

Sensor

QICPIC

QICPIC mit LIXELL und LIQXI

QICPIC

Sensor

QICPIC

QICPIC mit GRADIS und VIBRI/L

QICPIC

Sensor

QICPIC

QICPIC mit MIXELL

Der universelle Formenerkenner für die Partikelcharakterisierung von < 1 µm bis 34.000 µm

Mit dem Einsatz leistungsfähigster Komponenten entfaltet unser modularer Sensor QICPIC alle Stärken der dynamischen Bildanalyse. Eine Pulslichtquelle friert mit Belichtungszeiten von unter 1 Nanosekunde die bewegten Partikel optisch ein, während eine hoch auflösende Hochgeschwindigkeitskamera die Partikelprojektionen gestochen scharf und mit einer Frequenz von bis zu 500 Bildern pro Sekunde erfasst. Mit leistungsfähigen Algorithmen wertet QICPIC in kürzester Zeit Millionen von Partikeln aus und garantiert eine herausragende statistische Sicherheit der Ergebnisse. Zahlreiche Applikationen in der Pharma- und Chemieindustrie, der Lebensmittel- und Getränketechnologie oder der Bodenkunde zeigen die vielfältigen Applikationsmöglichkeiten in Forschung und Industrie auf.

Der Gesamtmessbereich von unter 1 µm bis zu 34 mm wird durch eine Auswahl von 4 aus insgesamt 7 verfügbaren Präzisionslinsen nahtlos abgedeckt. Dabei eröffnet der große dynamische Messbereich der einzelnen optischen Module (1:2.000) die Charakterisierung auch breit verteilter disperser Systeme. Da die Bildanalyse jedes einzelne Partikel individuell auswertet, kommt der Qualität der Partikelvereinzelung eine herausragende Bedeutung zu.

  • zuverlässige und schnelle Bestimmung von Partikelgröße und Partikelform
  • breiter Messbereich von < 1 µm bis 34 mm
  • Gemäß ISO 13322-1/2 des Standards für Bildanalyseverfahren
  • flexible Anpassung an vielfältige Applikationen durch modulares Systemkonzept mit großer Auswahl an Dispergier- und Dosiereinheiten für trockene und nasse Proben
  • leistungsfähige Auswertemodi | Aussagekräftige Ergebnisse
  • anpassbare, hoch auflösende Größen- und Formverteilungen
  • hohe statistische Sicherheit durch schnellste Bilderfassung einer hohen Partikelanzahl

Mehr Informationen zur QICPIC Familie herunterladen

Passwort vergessen?

Sind Sie an weiteren Inhalten interessiert? Dann können Sie gern ein Konto erstellen. Nach Bestätigung des Anmeldelinks stehen Ihnen alle Broschüren, Applikationsberichte und andere interessante Materialien über Partikelmesstechnik auf unserer Webseite zur Verfügung.

Möchten Sie erfahren wie QICPIC funktioniert? Schauen Sie sich das Video an!

QICPIC-R-Serie

Die hochauflösenden CMOS-Hochgeschwindigkeitskameras erlauben eine optimierte Anpassung des Bildausschnitts. Es stehen drei Leistungsvarianten zur Verfügung:

Sensor Messbereich/ Module Max. Bildrate/ fps Datenrate
QICPIC/R02 0,55 - 33.792 µm/ 4 from 7 225 @ 1,5 MP 5 GBit/s (1xUSB 3.0)
QICPIC/R06 0,55 - 33.792 µm/ 4 from 7 500 @ 1,5 MP 10 GBit/s (2xCXP-5)
QICPIC/R16 0,70 - 24.192 µm/ 4 from 6 500 @ 4,0 MP 25 Gbit/s (4xCXP-6)

Über modular einzusetzende Dispergier- und Dosiereinheiten für trockene und nasse Anwendungen passt sich das Messgerät flexibel an Pulver, Granulate, Fasern, Suspensionen und Emulsionen an. So wird eine auf die Applikation abgestimmte und produktgerechte Charakterisierung sichergestellt.

RODOS

RODOS

Die RODOS-Trockendispergierung erzielt mit Druckluft und einer Partikelbeschleunigungen von bis zu 100 m/s eine einzigartige Dispergierleistung für Pulver, Fasern und Granulate im Größenbereich von unter 0,1 µm bis 4.000 µm. Probenmengen von unter 1 mg bis zu 1.500 g werden zuverlässig und reproduzierbar dispergiert. Mit Probenvolumina bis 1.000 ml sind statistisch signifikante Analysen auch bei breit verteilten Partikelsystemen realisierbar. Die beschleunigten Einzelpartikel werden im Aerosolfreistrahl der Messzone der HELOS-Laserbeugung oder der QICPIC-Bildanalyse zugeführt und präzise vermessen.

Weiterlesen
VIBRI

VIBRI

Präzise Dosierung und Zuführung der trockenen Partikelsysteme von Milligramm bis Kilogramm mit konstanten Probenmassenstrom

Weiterlesen
GRADIS

GRADIS

Der GRADIS-Freifallschacht mit der Prallflächenkaskade ist erste Wahl für die Dispergierung frei fließender Pulver, Fasern und Granulate von 10 µm bis 10.000 µm. Die schonende Dispergierung – auch größerer Probenmengen bis 1.000g – ist ideal geeignet für gröbere oder metastabile Partikel die der Laserbeugung mit HELOS oder der Bildanalyse mit QICPIC zugeführt werden sollen.

Weiterlesen
ASPIROS

ASPIROS

Mikrodosiersystem für geringe Mengen pulverförmiger, aktiver auch giftiger Substanzen in verkapselten Probenröhrchen

Weiterlesen
FIBROS

FIBROS

Eine schonende Vereinzelung und Dosierung von trockenen, auch stark verknäulten Faserkollektiven bietet FIBROS. Über den Einsatz unterschiedlicher Bürsten, Karden und Siebe wird der Faserdispergierer an Applikationen mit Fasern im Größenbereich von 500 µm bis 30.000 µm Länge und 5 µm bis 5.000 µm Durchmesser angepasst und steht für die Fasercharakterisierung mit Bildanalysesensor QICPIC zur Verfügung.

Weiterlesen
LIXELL

LIXELL

With its open and modular design, LIXELL is the most versatile wet dispersion system for the usage in dynamic image analysis with QICPIC, covering a size range from under 1 µm up to 2,000 µm. Using different cuvettes and accessories, countless applications can be realised, starting at a sample volume of 20 ml.

Weiterlesen
MIXCEL

MIXCEL

Die universelle, temperierbare Nassdispergiereinheit MIXCEL ist speziell für den Einsatz in der dynamischen Bildanalyse mit QICPIC entwickelt worden. Sie umfasst einen geschlossenen Nassmesskreislauf, einen integrierten Ultraschallgeber und deckt einen Partikelgrößenbereich von 1 µm bis 3.000 µm ab. Das schlauchlose Design ermöglicht sehr kurze Messzyklen, garantiert eine hohe chemische Beständigkeit und bietet ein variables Analysevolumen von 400 ml bis 1.000 l.

Weiterlesen
FLOWCELL

FLOWCELL

Die Bildanalyse grober Suspensionen mit Partikeln ab 10 µm bis über 10.000 mm wird mit der großvolumigen Durchflussküvette FLOWCELL in Kombination mit QICPIC erschlossen.

Weiterlesen
LIQXI

LIQXI

Nassdosierer LIQXI ist die empfohlene Lösung zur Zuführung feindisperser Suspensionen und Emulsionen von 1 µm bis 500 µm für die methodentreue Analyse mit QICPIC und LIXELL. Zum Einsatz kommen Mikroküvetten mit besonders kleinen Spaltbreiten von 30 µm bis zu 1 mm, die einen für die Bildanalyse feiner Partikel optimierten Flüssigkeitsfilm in der Messzone bereitstellen.

Weiterlesen
OASIS

OASIS

Das OASIS-System ermöglicht einen einfachen Wechsel zwischen Trocken- und Nassdispergierung. Eine auf RODOS oberseitig montierte SUCELL bedient einen vielseitigen Pumpkreislauf für Suspensionen und Emulsionen mit Partikeln von 0,1 µm bis 2.000 µm. Alternativ steht der vom RODOS bekannte Aerosolfreistrahl für trockene Proben mit Partikeln von 0,1 µm bis 4.000 µm bereit. OASIS kann sowohl mit den Laserbeugungssensoren der HELOS-Familie als auch in der dynamischen Bildanalyse mit QICPIC eingesetzt werden.

Weiterlesen
MULTISAMPLER

MULTISAMPLER

Für Anwender, die eine Vielzahl von trockenen oder nassen Proben mit einem Sensor und einem Dispergierer vermessen wollen, wurde der MULTISAMPLER entwickelt. Mit dem vollautomatisierten Handlingroboter können Messungen von bis 70 Einzelproben á 39ml durchgeführt werden.

Weiterlesen

Ein speziell entwickelter optischer Aufbau setzt Maßstäbe bei der Genauigkeit der Messergebnisse. Die im parallelen Strahl erzeugten Partikelumrisse werden über doppelt telezentrische Optiken praktisch frei von Aberrationen und mit höchstem Kontrast abgebildet – selbst bei transparenten Partikeln. Die Partikel­projektionen erfasst die Kamera in 256 Graustufen mit bis zu 4 Megapixeln hoch aufgelöst und präzise. Mit Datenraten von bis zu 25 Gigabit pro Sekunde werden die Rohdaten zur Speicherung und Auswertung an den Rechner übertragen.

Die Auswertungssoftware stellt mit leistungsfähigen Algorithmen alle relevanten Größen- und Formparameter simultan zur Messung bereit. Während Maße für Länge, Breite, äquivalenten Kreisumfang und -durchmesser die Größe eines Partikels beschreiben, geben Sphärizität, Seitenverhältnis und Konvexität Auskunft über die Gestalt. Fasern sind über Länge, Durchmesser, Geradheit und Auslängung spezifizierbar. Alle Parameter sind sowohl als Verteilung für die gesamte Probe als auch individuell für jedes einzelne Partikel darstellbar. Eine Partikelgalerie erleichtert mit vielfältigen Selektions- und Filterkriterien die Erstellung spezifischer und aussagekräftiger Ergebnisse. Im aufgezeichneten Partikelfilm lässt sich die gesamte Messung auch nachträglich anschaulich nachvollziehen.

KONFIGURATIONen MIT QICPIC
PICTOS & Co. | Partikelgrößen- und Partikelformanlyse im Prozess

PICTOS & Co. | Partikelgrößen- und Partikelformanlyse im Prozess

Partikelgröße und -form sind mit den Bildanalysesystemen PICTOS, PICTIS & PICCELL im Größenbereich von 2 µm bis 20.480 µm im Prozess analysierbar. PICTOS integriert die Technologie der QICPIC-Bildanalyse und die RODOS-Trockendispergierung in einem robusten Gehäuse, das für on-line-Anwendungen speziell entwickelt wurde. PICTIS kombiniert die Bildanalyse mit dem schonenden Schwerkraftdispergierer GRADIS und erschließt damit at-line- oder on-line-Applikationen in der Prozessumgebung. Und PICCELL eröffnet mit seiner Durchflussmesszelle zusätzlich die Nassdispergierung für die Bildanalyse im on-line-Betrieb.

Weiterlesen