Dosiersystem

SPRAYER

SPRAYER-Relaunch auf POWTECH

Die nächste Generation des SPRAYER-Adapters für die Partikel- und Tröpfchengrößenanalyse von Pumpdosiersprays wurde von Grund auf neu entwickelt. Der smarte, softwaregesteuerte Aktuator SMACTOR ermöglicht kontrollierte und reproduzierbare Auslöseprofile mit einer Vielzahl an individuell zu vergebenden Parametern (Beschleunigung, Geschwindigkeit, Hublänge, Kraft ...). Optional ist SMACTOR mit einem variablen Gestell ohne SPRAYER in freien Versuchsanordnungen mit einer Vielzahl an unterschiedlichen Sprayanwendungen anwendbar.

Erkunden Sie SPRAYER & SMACTOR auf der POWTECH 2022.

Dosiereinheit zur Partikel- und Tröpfchengrößenbestimmung innerhalb der Sprühkegel von MDI’s, Pump- und Treibgassprays

Der SPRAYER ist ein vielseitiger Adapter für Pumpsprays oder Treibgassprays, der für den Laserbeugungssensor HELOS zur Messung von Partikel- und Tröpfchengrößenverteilungen entwickelt wurde. Da die Ergebnisse für gewöhnlich von einer Vielzahl von Parametern abhängen unter denen der Sprayprozess ausgelöst wird, wie z.B. den Kraft- oder Weg-Geschwindigkeitsverhältnissen, dem Abstand zur Messzone oder dem Neigungswinkel der Sprayflasche zum Horizont, muss der Sprayprozess unter kontrollierten Bedingungen stattfinden.

Beim SPRAYER kann der Aktuatorkolben von der Software hinsichtlich Beschleunigung, Geschwindigkeit und Vortriebsweg beim Trajekt-Aktuator angesteuert werden. Alternativ kann der Kraft-Aktuator eingesetzt werden, wenn der Aktuatorkolben mit einer definierten konstanten Kraft vorrücken soll. Der vollständige Auslöseprozess wird von der Software gesteuert und zwecks anschließender Auswertung aufgezeichnet. Der Abstand vom Auslass des Sprays zum Messvolumen kann softwaregesteuert variiert werden.

Der SPRAYER lässt sich leicht an kundenspezifische Bauformen von Sprayflaschen anpassen. Die Einwirkrichtung des Aktuatorkolbens ist einstellbar. Die Messung kann mit unserer Applikationssoftware auf drei unterschiedliche Arten erfolgen:

  • Integration über den gesamten Sprayprozess
  • Aufteilung des Ergebnisses in drei Phasen: Start, Mitte, Ende, wie von der FDA gefordert
  • zeitaufgelöste Messungen mit definierbarer Auflösung mit bis zu 2.000 Partikelgrößenverteilungen pro Sekunde

Für den Betrieb des SPRAYER ist eine Absaugeinheit notwendig, um die Probe aufzufangen und eine laminare Strömung in der Messzone des HELOS zu gewährleisten. Der SPRAYER ist in zwei Versionen lieferbar: Mit Trajekt-Aktuator oder mit Kraft-Aktuator. Der SPRAYER kann bei Bedarf mit dem jeweils komplementären Aktuator erweitert werden. Der Neigungswinkel der Sprayflasche kann mit Hilfe des optional lieferbaren ROTOR eingestellt werden.

SPRAYER und ROTOR ermöglichen die Auslösung von Sprays in 5°-Schritten unter definierten Winkeln von 0° bis 90°. In Kombination mit dem Laserbeugungssensor HELOS/B wird das komplette Messsystem angehoben und dreht dann frei auf den gewünschten Neigungswinkel. Ein im SPRAYER integrierter Sensor zeichnet den Neigungswinkel auf.

Typische Konfigurationen
HELOS/BR + SPRAYER

HELOS/BR + SPRAYER

Aerosole | Sprays
Messbereich: 0,25 µm - 875 µm
Messprinzip: Laserbeugung

Geeignet für

Typische Applikationen

Eingesetzt zur Kontrolle von

HELOS/BR + SPRAYER + ROTOR

HELOS/BR + SPRAYER + ROTOR

Aerosole | Sprays
Messbereich: 0,25 µm - 875 µm
Messprinzip: Laserbeugung

Geeignet für

Typische Applikationen

Eingesetzt zur Kontrolle von