Konfiguration

HELOS/BR
QUIXEL
MULTISAMPLER

Partikelgrößenanalyse von Suspensionen und Emulsionen von 0,1 µm bis 875 µm im voll automatisierten Batch-Betrieb

Der kompakte Laserbeugungssensor HELOS/BR bietet in Kombination mit dem leistungsfähigen und voll automatisierten Nassdispergierer QUIXEL schnelle und reproduzierbare Partikelgrößenanalysen feindisperser Suspensionen und Emulsionen von 0,1 µm bis 875 µm. Alle Dispergier- und Messparameter werden über die Software gesteuert und können als abrufbare Messmethoden (Standard Operating Procedures (SOPs)) gespeichert werden.

Für einen hohen Durchsatz flüssiger Proben steht mit MULTISAMPLER ein vollautomatisches Probenhandlingsystem zur Verfügung. Bis zu 70 Probengläser mit je 39 ml Volumen werden dem System aus einem Rack im Batch-Betrieb zugeführt. Die eindeutige Identifikation der Proben erfolgt anhand eines DataMatrix-Codes. Auf Grundlage dieser Information werden die für die Probe vorab festgelegte Messmethode gewählt und die Dispergier- und Messeinstellungen vorgenommen.

MULTISAMPLER verfügt über einen eigenen, an das QUIXEL-System über Schläuche angeschlossenen Pumpkreislauf. Zur vollständigen Entnahme und Zuführung der Probe in das QUIXEL-Becken durchstechen zwei Injektionsnadeln das Septum der Probengläschen und tauchen ein. Während die eine Kanüle Dispergierflüssigkeit aus dem QUIXEL-Becken zum Spülen nachführt, saugt die andere Kanüle die Probe rückstandsfrei aus dem Probengläschen ab. Die in den QUIXEL-Kreislauf zugeführte Probe wird vermessen und ausgewertet, der Kreislauf anschließend gespült und mit Dispergierflüssigkeit für die nächste Messung aufgefüllt. Auf die Probe abgestimmte Spülvorgänge verhindern wirksam eine Probenverschleppung.

Das System arbeitet nach Befüllung und Bereitstellung der Probengläschen im Rack vollkommen selbstständig. Durch die Verwendung von zwei dem System angeführten Racks werden bis zu 140 Proben nacheinander analysiert. So gelingen im autonomen Batch-Betrieb auch mit unterschiedlichen Produkten und Applikationen zuverlässige, methodentreue und bedienerunabhängige Messungen für jede einzelne Probe.


Das modulare Konzept der HELOS-Laserbeugungssensoren eröffnet mit zahlreichen Dispergierern und Dosieroptionen die systematische Erweiterung dieser Konfiguration für viele weitere produktgerechte Messanwendungen.

  • Partikelgröße und Partikelgrößenverteilung
  • für feindisperse Suspensionen und Emulsionen
  • für automatisierte Analysen im Labor
  • Analysenvolumen variabel von 250 ml bis 1.000 ml im Kreislauf
  • Probendurchsatz von bis zu 70 (140) Gläschen à 39 ml Volumen im Batch-Betrieb
  • 5 hochauflösende Messbereiche von 0,1 µm bis 875 µm | R1 bis R5T
  • automatische Einstellung aller Dispergierparameter | softwaregesteuert
  • integrierter Ultraschallgeber | Energieeintrag 0 bis 60 Watt
Ähnliche Konfigurationen
HELOS/BR + QUIXEL

HELOS/BR + QUIXEL

Laserbeugung | Nass
Messbereich: 0,1 µm - 875 µm
Analysevolumen: 250 ml - 1.000 ml

Geeignet für

Typische Applikationen

Eingesetzt zur Kontrolle von

HELOS/BR + SUCELL

HELOS/BR + SUCELL

Laserbeugung | Nass
Messbereich: 0,1 µm - 875 µm
Analysevolumen: 50 / 400 ml

Geeignet für

Typische Applikationen

Eingesetzt zur Kontrolle von

QICPIC + MIXCEL + MULTISAMPLER/wet

QICPIC + MIXCEL + MULTISAMPLER/wet

Bildanalyse | Nass
Messbereich: 1 µm - 1.000 µm
Analysevolumen: 70 / 140 x 39 ml

Geeignet für

Typische Applikationen

Eingesetzt zur Kontrolle von