Konfiguration

QICPIC
LIXELL

Bestimmung der Größe und Form von Partikeln von 1 µm bis 2.000 µm in einem breiten Spektrum nasser Anwendungen mit dynamischer Bildanalyse

Mit seinem flexiblen und modularen Aufbau ist die Kombination aus Bildanalysesensor QICPIC und Nassdispergierer LIXELL die vielseitigste Systemkonfiguration für die Analyse der Größe und Form von Partikeln im Bereich von 1 µm bis 2.000 µm in flüssigen Medien. Mit verschiedenen Küvetten und Zubehörsätzen lassen sich zahlreiche Applikationen ab einem Probenvolumen von 20 ml realisieren. Je nach Setup kann LIXELL im Durchfluss oder im Kreislauf betrieben werden. Das System eignet sich sowohl für Standardmessaufbauten als auch für experimentelle Anordnungen.

Für geringe Probenvolumina ab 20 ml empfiehlt sich die Zuführung der zu analysierenden Suspension oder Emulsion mit Dosierspritzen. Applikationsset I bietet eine Grundausstattung mit 10 ml und 50 ml-Dosierspritzen, Hähnen, Verteilern, Anschlüssen und Schläuchen.

Bei größeren zur Verfügung stehenden Probenvolumina kann die Messkonfiguration – je nach Anforderung der Applikation – als Durchfluss-Anordnung oder als geschlossener Messkreislauf betrieben werden. Für den Aufbau eines externen Kreislaufs stehen im Applikationsset II eine Schlauchpumpe, ein 2.000 ml-Becherglas, ein Magnetrührer und die zugehörige Verschlauchung zur Verfügung. Im Becherglas wird die Suspension oder Emulsion mit dem Magnetrührer vergleichmäßigt und durch die Schlauchpumpe als kontinuierlicher Produktstrom der Messküvette zugeführt.

Mit Schichtstärken von 30 µm bis 4 mm ermöglichen verschiedene Küvetten eine flexible Anpassung an die jeweilige Applikation. Schnelle, einfache Küvettenwechsel und eine automatische RFID (Radio-Frequency Identification)-Erkennung der eingesetzten Küvette ermöglichen schnelles Umrüsten. Für eine auf die Dispergierflüssigkeit abgestimmte chemische Beständigkeit werden verschiedene Materialien für Schläuche und Dichtungen eingesetzt (Marprene®, Tygon®, EPDM, NBR, FKM oder FFKM). Weitere produktberührte Teile sind korrosionsfrei und beständig in Materialien wie Edelstahl oder Quarzglas ausgeführt.


Das modulare Konzept der QICPIC-Bildanalysesensoren eröffnet mit zahlreichen Dispergierern und Dosieroptionen die systematische Erweiterung dieser Konfiguration für viele weitere produktgerechte Messanwendungen.

Für methodentreue, validierbare Analysen feindisperser Suspensionen und Emulsionen mit Partikeln von 1 µm bis 500 µm empfiehlt sich die Ergänzung des Systems um den Nassdosierer LIQXI.

  • Partikelgröße, Partikelform und deren Verteilungen | Fasercharakterisierung
  • für fein- bis grobdisperse Suspensionen und Emulsionen
  • für Analysen im Labor
  • 6 hochauflösende Messbereiche von 1 µm bis 2.000 µm | M3 bis M8
  • Betrieb im Durchfluss oder als geschlossener Kreislauf
  • variables Analysenvolumen von 20 ml bis über 5 l/min
  • flexibler Messaufbau | vielseitiges Applikationszubehör
Typische Applikationen
Fruchtsaft

Fruchtsaft

Disperse Systeme

Grundoperationen

Nitrozellulose

Nitrozellulose

Disperse Systeme

Grundoperationen

Ähnliche Konfigurationen
QICPIC + LIXELL + LIQXI

QICPIC + LIXELL + LIQXI

Bildanalyse | Nass
Messbereich: 1 µm - 500 µm
Analysevolumen: 250 ml - 400 ml

Geeignet für

Typische Applikationen

Eingesetzt zur Kontrolle von

QICPIC + FLOWCELL

QICPIC + FLOWCELL

Bildanalyse | Nass
Messbereich: 11 µm - 16.000 µm
Analysevolumen: 10 l/min - 20 l/min

Geeignet für

Typische Applikationen

Eingesetzt zur Kontrolle von

QICPIC + MIXCEL

QICPIC + MIXCEL

Bildanalyse | Nass
Messbereich: 1 µm - 3.000 µm
Analysevolumen: 400 ml - 1.000 ml

Geeignet für

Typische Applikationen

Eingesetzt zur Kontrolle von