Dispergiersystem

MIXCEL

Vollautomatische Nassdispergierung für disperse Systeme mit anspruchsvollen Mischungen

Die universelle Nassdispergiereinheit MIXCEL ist speziell für den Einsatz im Bereich der dynamischen Bildanalyse in Kombination mit dem Sensor QICPIC entwickelt worden. Sie beinhaltet einen geschlossenen Nasskreislauf und deckt den Partikelgrößenbereich zwischen 1 µm und 3.000 µm für variable Analysevolumen von 400 ml bis 1.000 ml ab. Selbst disperse Systeme mit anspruchsvollen Mischungen, breiten Verteilungen oder Partikeln hoher Dichte, mit hoch viskosen oder organischen Dispergiermedien werden zuverlässig charakterisiert.

Die Kombination eines Edelstahlbeckens mit zwei hocheffizienten Rührwerken, einer leistungsfähigen Zentrifugalpumpe unterhalb des Beckens, einer Reihe von durchflussoptimierten Küvetten und kurzer PTFE Verbindungsschläuche gestattet eine genaue Analyse der Größe, Form und Menge pro Klasse. Der Nutzen dieses Aufbaus wird besonders deutlich bei Proben mit einer breiten Größenverteilung und bei Materialien mit einer hohen Dichte wie z.B. Metallpulver.

Die leistungsfähige Pumpe garantiert bis hin zu Küvettenspaltbreiten von 30 µm sowie für hochviskose Flüssigkeiten eine ausreichende Durchflussgeschwindigkeit. Zur Unterstützung der Dispergierung ist ein Ultraschallsensor verfügbar, dessen Intensität zwischen 0 und 60 W geregelt werden kann. Zur Minimierung der thermischen Verluste des piezoelektrischen Ultraschallwandlers wird dieser mit einer ideal sinusförmigen Versorgungsspannung betrieben. Dadurch kann eine Temperaturerhöhung des Probenmaterials weitgehend vermieden werden. In das Probenmaterial wird unabhängig vom Füllstand des Nasskreislaufs eine konstante Ultraschallleistung abgegeben, um eine möglichst reproduzierbare Dispergierwirkung zu erzielen.

Das im Nasskreislauf befindliche Probenmaterial kann bei Bedarf mit Hilfe eines externen Thermostats gekühlt oder erhitzt werden. Zu diesem Zweck ist das Edelstahlbecken doppelwandig ausgeführt. Der Thermostat kann über eine integrierte RS232C-Schnittstelle gesteuert werden. MIXCEL ist mit diversen Sicherheitsfunktionen ausgestattet. So besitzt die Glasabdeckung des Edelstahlbeckens beispielsweise einen Sensor zur Detektion des Verschlusszustands. Ein Überfüllen des Beckens ist wegen des integrierten Überlaufs ausgeschlossen.

Optionen

  • Zur Anpassung an die Schärfentiefe der unterschiedlichen QICPIC Messbereiche ist eine Reihe von Küvetten vorgesehen ebenso wie eine drahtlose RFID-Identifizierung der Küvettentypen.
  • Für spezielle Anwendungen sind unterschiedliche Dichtungssätze erhältlich (EPDM, FKM, FFKM). Die Handhabung wird durch das motorisierte Einsetzen bzw. die motorisierte Ausgabe der Küvette vereinfacht.
typische Konfigurationen
QICPIC + MIXCEL

QICPIC + MIXCEL

Bildanalyse | Nass
Messbereich: 1 µm - 3.000 µm
Analysevolumen: 400 ml - 1.000 ml

Geeignet für

Typische Applikationen

Eingesetzt zur Kontrolle von

QICPIC + MIXCEL + MULTISAMPLER/wet

QICPIC + MIXCEL + MULTISAMPLER/wet

Bildanalyse | Nass
Messbereich: 1 µm - 1.000 µm
Analysevolumen: 70 / 140 x 39 ml

Geeignet für

Typische Applikationen

Eingesetzt zur Kontrolle von