Unsere Seiten in deutscher Sprache Our pages in English language Our pages in English language 中文网页 한국 日本語版 Страница на русском языке

Foto OPUS_G

OPUS System, anwendbar unter rauhen Prozessbedingungen:
0 bis 40 bar, 0°C bis 120°C, PH 1 bis PH 14.

Technische Spezifikationen und Bemaßungen.

OPUS ist ausgelegt als Sonde und wird sehr einfach in unterschiedliche Prozessbereiche installiert. Hierzu stehen eine Auswahl von Prozessadaptern zur Verfügung.

Für die Installation der Meßsonde in kleinste Rohrdurchmesser von 10 - 25 mm stehen Durchflußadapter (FT = Flow-Through) zur Verfügung. Diese werden um die OPUS Meßzone montiert und führen den gesamten Materialstrom direkt durch den Meßspalt. Die Frage nach der Probenahme erübrigt sich hierbei. Als Standard stehen FT10, FT 15, FT 20, und FT 25 für Rohrleitungen von 10 mm, 15 mm, 20 mm and 25 mm auf Anfrage bereit. Ferner erlaubt der Einsatz von FT-Adaptern in Kombination mit dem SB-Rack und gegebenenfalls Schlauchanschlüssen und/oder einem Kugelhähne die vollwertige Verwendung des Meßsystem im Laborbereich als Tischaufbau.

Materialströme in der Größenordnung, wie sie in Rohrleitungen von DN25 - DN200 vorliegen, erlauben in der Regel keine Einschnürung des Produktstromes. Um auch hier die OPUS Meßzone in den Produktstrom zu integrieren gelangen By-pass- Adapter (BP) Anwendung, die analog den Durchflußadaptern auf die Meßzone aufgesetzt werden. Im Unterschied hierzu sind BP-Adapter jedoch volumengreifender ausgeführt, so daß ein Teilstrom die OPUS Meßzone umfließen kann, und somit nennenswerte Druckverluste vermieden werden. BP-Adapter stehen als BP 50, BP 100, BP 150. BP200 für Rohrleitungen von 50 mm, 100 mm, 150 mm und 200 mm auf Anfrage zur Verfügung.

Die sicher einfachste Variante der OPUS Installation ist die Anbindung durch einen Adapterflansch (AF-Adapter). Dieser wird am OPUS Systemflansch befestigt und stellt somit die Schnittstelle zum Prozess dar. Um den Sensor mit einem AF-Adapter in den Prozess einzubinden, ist ein Rohrleitungsdurchmesser von mindestens DN200 oder ein entsprechend großer Behälter prozessseitig erforderlich. Zur Verschraubung stehen dann AF 100, AF 150, AF 200 for DN 100, DN 150 und DN 200 Flansche auf Anfrage zur Verfügung.

Eine Sondeninstallation in große Behälter (z.B. durch Reaktordeckel) erforderen oftmals die Verlängerung der Sonde, um auf diese Weise ein Eintauschen der Meßzone in die Suspension bzw. Emulsion zu gewährleisten. Hierzu wird die OPUS Sonde auf Anfrage in der erforderlichen Länge gefertigt. Die maximale Sondenlänge kann bis zu 3500 mm betragen.

Darüber hinaus ist es möglich, den Sensor in einen Behälter einzutauchen bzw. herauszufahren, ohne das dafür ein Anhalten des Prozesses erforderlich wird. Mit dem Docking Positioner & Cleaner steht eine Verfahreinheit zur Verfügung, die darüber hinaus eine einfache Reinigung der Meßsonde durch entsprechende Spülanschlüsse erlaubt. Diese Funktion bietet eine einfache und komfortabel Reinigung des Sensors bzw. einen uneingeschrankten Zugriff auf die Sonde bei Verwendung des Systems in kontinuierlich arbeitenden Prozessen, die über mehrere Wochen oder Monate nicht abgefahren werden.

OPUS
Partikelgrößenanalyse mittels Ultraschallextinktion von < 0,1 µm - 3000 µm
in hochkonzentrierten Suspensionen und Emulsionen

symbol: wet dispersion for suspensions or emulsions
Diese Seite zu meinen Favoriten hinzufügen Diese Seite per E-mail versenden Diese Seite im Druckformat ausgeben

OPUS in der Prozessleitung

OPUS ist sehr leicht integrierbar in den Prozess. Entweder direkt in der Hauptleitung oder im Bypass.

OPUS/G in Prozeßleitung

OPUS/G-Sonde installiert in einer DN200 Prozessleitung. Aufsicht
Klick hier für großes Bild.

OPUS/G in Prozeßleitung

OPUS/G-Sonde installiert in einer DN200 Prozessleitung. Seitenansicht.

OPUS Ex(p) Erweiterung

Die OPUS EX-Erweiterung erlaub den Einsatz der Sonde im explosionsgefährdeten Bereich. Der Sensor erfüllt die Anforderungen nach ATEX Kategorie 2G/T4. Die EX-Erweiterung erfordert eine kontinuierliche Druckluftversorgung des Sensors.

OPUS Stand-by-Rack

OPUS/G mit SB-Rack und FT25-Adapter & Kugelhahn

OPUS-G im SB-Rack mit FT25-Adapter & Kugelhahn zur Installation in DN25 Rohrleitungen sowie zur off-line Verwendung im Labor. Klick hier für großes Bild.

Das SB-Rack ist vollständig aus Edelstahl gefertigt und dient zur Aufnahme des Sensors bei Installationen in kleine Rohrleitungen. Dieser Aufbau erlaubt außerdem die komfortable Verwendung des Sensors im Labor.