Unsere Seiten in deutscher Sprache Our pages in English language Our pages in English language 中文网页 한국 日本語版 Страница на русском языке
Diese Seite zu meinen Favoriten hinzufügen Diese Seite per E-mail versenden Diese Seite im Druckformat ausgeben

MYTIS & VIBRI/L-GMP

MYTIS stellt eine einzigartige Kombination eines etablierten Laserbeugungssensors mit schonender Trockendispergierung mittels integriertem Schwerkraftdispergierer dar. Es wurde für at-line oder on-line Applikationen mit empfindlichen oder fragilen trockenen Partikeln optimiert. Die Abbildung zeigt MYTIS mit Dosierer VIBRI/L-GMP.

Technische Daten und Abmessunen.

MYTIS vereinigt die gut bekannte und etablierte Laserbeugungsanalyse des HELOS mit dem schonenden Schwerkrafttrockendispergierer GRADIS/L in einem einzigen robusten Instrument, welches speziell für at- oder on-line Applikationen in Prozessumgebung entwickelt wurde. MYTIS arbeitet sowohl mit manueller als auch automatischer Probenzuführung, d.h. durch externe Roboter, die Proben in den Trichter des VIBRI/L-GMP Dosierers einbringen.

Wie beim HELOS werden hier bewährte und innovative Techniken verbunden: Partikelgrößenanalyse mit Laserbeugung im parallelen Laserstrahl. Ein unempfindlicher HeNe-Laser dient als Lichtquelle. In Verbindung mit dem patentierten Raumfilter gelingt es, eine nahezu ebene Welle zur Beleuchtung der Partikel nutzen zu können. Die Partikel werden vom intergrierten Dosierer mit konstantem Massenstrom in den Schwerkraftdispergierer eingetragen. Hier werden die Partikel durch die Erdanziehungskraft beschleunigt und durch Partikel-Partikel und Partikel-Wand Kollisionen an den Prallplatten im Fallschacht des Dispergierers vereinzelt. Das gebeugte Licht mittels Fourier-Linse gesammelt und auf dem Präzisionsmultielementdetektor mit 31 halbkreisförmigen Elementen abgebildet. Autofokussierung garantiert eine perfekte Ausrichtung entlang der optischen Achse auch unter Prozessbedingungen. Die Umrechnung der ermittelten Intensitätsdaten in Partikelgrößen in 31 Größenklassen führt die leistungsfähige WINDOX-Software aus.

MYTIS erfasst Partikelgrößen zwischen 0.5 µm und 3.5 mm in zwei Messbereichen.

MYTIS erfüllt die Sicherheitsanforderungen der FDA und ist konform mit der 21 CFR Rule 11.

Eine auf Anfrage lieferbare spezielle Ausführung deckt zudem die Anforderungen der Good Manufacturing Practice (GMP) für die pharmazeutische Industrie ab.

Hervorragende Eigenschaften von MYTIS

Ein einziges Messprinzip für den gesamten Größenbereich von 0.5 µm bis 3,500 µm,
im parallelen Laserstrahl mit 632.8 nm, vollständig konform zur ISO 13320.
Leistungsfähige, schonende, trockene Schwerkraftdispergierung kombiniert mit einer Präzisionsdosierung erlaubt auch große Probenmengen. Dieses vereinfacht die Probennahme und reduziert die statistischen Fehler besonders bei groben Partikeln.
Bis zu zwei Messbereichsmodule, von denen jedes eine speziell entwickelte (Fourier-) Linse besitzt um höchste Präzision und Auflösung der Partikelgrößenverteilung zu gewährleisten.
Präziser semizirkularer (180°) Multielementphotodetektor mit Autofokus zur optimalen Erfassung der Beugungsmuster, besonders derer von nicht sphärischen Partikeln.
Auswertung der Partikelgrößenverteilungen nach der
  • Fraunhofer Theorie (anwendbar ohne Kenntnis der optischen Stoffparameter)
WINDOX 5 Software zur Steuerung des Instruments und zur Auswertung von Partikelgrößenanalysedaten:
  • eine einzige Software unterstützt alle off-line, at-line, on-line, in-line Instrumente,
  • Datenbank orientiert, Multi-Sensor fähig, entwickelt für > 106 HELOS Messungen,
  • kompatibel zu 21 CFR rule 11.
  • Bis zu 2000 Partikelgrößenverteilungen pro Sekunde können im integrierten zeitauflösenden Modus erfasst werden .
Ein robustes Gehäuse komplett aus Edelstahl gefertigt mit integriertem Steuerschrank erlaubt den Einsatz des Sensors in industrieller Umgebung.
Eine GMP-Version ist optional lieferbar.

Laserbeugungsanwendungen für das Labor (off-line) finden Sie unter HELOS.

MYTIS
At-line/on-line Partikelgrößenanalyse mit Laserbeugung,
Größenbereich 0,5 µm - 3.500 µm

MYTIS & VIBRI

MYTIS&VIBRI Top view, click to enlarge

MYTIS&VIBRI /L-GMP mit Acrylglass- abdeckung. Der Steuerschrank ist an der Rückseite zu erkennen.

MYTOS&VIBRI side view, click to enlarge

MYTIS&VIBRI Seitenansicht zeigt den Edelstahl-Rollwagen und den Steuerschrank an der linken Seite mit der WLAN-Antenne

Kommunikation

Um die Installation und die Steuerung so einfach wie möglich zu gestalten, ist der MYTIS-Steuerschrank mit einem intgrierten leistungsfähigen PC mit 2 GHz Pentium M Prozessor, 100 Gbytes Festplatte und einem 100Mbit/1Gbit Netzwerkinterface ausgerüstet.

Da alle Partikelgrößendaten lokal berechnet und gespeichert werden, reicht ein einfaches industrielles TCP/IP Netzwerk mit 10/100 MHz für die Kommunikation und den Datentransfer aus. WLAN 802.11a/b/g Kommunikation ist optional ebenfalls lieferbar.

Software

MYTIS ist vollständig in die neueste WINDOX-Software integriert und wird davon unterstützt. Der Standardlieferumfang enthält zwei Lizenzen. Eine läuft auf dem integrierten PC, die andere z.B. zur Datenvisualisierung usw. auf einem Standard-PC im Kontrollraum.

Laserbeugung für Laboranwen-dungen (off-line)

QICPIC&GRADIS/L, click for specifications

HELOS/KR mit Schwerkraftdispergierer GRADIS/L und VIBRI/L

Laserbeugungsanwendungen für das Labor (off-line) finden Sie unter HELOS.

Symbol: Sympatec CactusSymbol: Sympatec Cactus