Unsere Seiten in deutscher Sprache Our pages in English language Our pages in English language 中文网页 한국 日本語版 Страница на русском языке
Symbol: Sympatec Cactussymbol: wet dispersion for suspensions or emulsions

Dry and wet disperser OASIS

Trocken- und Nassdispergierer OASIS/M kombiniert den bekannten Trockendispergierer RODOS/M (unten) mit dem Schwingrinnendosierer VIBRI/R und der Nassdispergierung SUCELL/M (oben).

Technische Daten und Abmessungen.

OASIS/M kombiniert leistungsfähige Trocken- und Nassdispergierung in einem einzigen Gerät. Es besteht aus dem bekannten Trockendispergierer RODOS/M im unteren Teil und einer speziellen Variante SUCELL/M der etablierten Nassdispergierung SUCELL im oberen Teil. Beide Einheiten arbeiten vollautomatisch und werden entweder von der WINDOX -Software oder manuell über das Bedienfeld gesteuert.

Der Wechsel zwischen Trocken- und Nassdispergierung erfolgt innerhalb weniger Sekunden. Auf Knopfdruck im Bedienfeld oder auf ein Kommando der Software senkt sich die Durchflußküvette in die Messposition. Alle Dispergierparameter wie Pump- und Rührergeschwindigkeit werden eingestellt und das System ist fertig um als Nassdispergierer zu arbeiten. Ein anderer Befehl hebt die Küvette wieder zurück in ihr Schutzgehäuse. dann werden alle Parameter für den RODOS/M eingestellt und schon kann mit Trockendispergierung gearbeitet werden.

OASIS/M funktioniert mit allen Sensortypen der HELOS-Familie. Zum Betrieb des RODOS/M ist eine Absaugung zur Aufnahme der Partikel nach der Messung und der Gewährleistung einer laminaren Strömung in der Messzone des HELOS notwendig.

Der SUCELL/M -Aufsatz kann auch nachträglich zur Erweiterung eines RODOS/M zum OASIS dienen.

Optionen

Da OASIS/M aus den zwei unabhängigen Modulen RODOS/M und SUCELL/M besteht sind alle Optionen der beiden Einzelmodule einsetzbar.

RODOS/M

Zur optimalen Anpassung an die zu messende Partikelgröße gibt es die RODOS/M-Dispergierstrecke mit inneren Durchmessern von:

4 mm
empfohlen für 0.1 µm < xmax < 1000 µm,
6 mm
empfohlen für 1 µm    < xmax < 2000 µm) und
10 mm
empfohlen für 10 µm  < xmax < 3500 µm.

Dosiereroptionen für RODOS/M:

Voraussetzung für eine gute Dispergierung ist eine gleichmäßige, homogene Zuführung der Probe. Zwei verschiedene Dosieroptionen sind lieferbar: Der Schwingrinnendosierer VIBRI geeignet für die meisten Anwendungen. Für Applikationen mit Mikrodosierung siehe ASPIROS.

SUCELL/M

Small volume adapter (SVA) für Applikationen mit weniger als 60 ml Suspension.

Versorgungseinheit mit

- Befüllbehälter mit Pumpe und   Füllstandssensor.
- Abfallbehälter mit Füllstandssensor.
- Additivbehälter mit Pumpe und   Füllstandssensor.

Verschiedene Dichtungen und Schlauchmaterialien für besondere Flüssigkeiten, z.B. Viton.

OASIS/M
Trocken- & Nassdispergierung für Laserbeugung
0,1 µm - 3.500 µm

SUCELL/M

OASIS Basin

SUCELL/M Edelstahlbecken mit drehzahlgesteuerte Rührer, Füllstandssensoren, Spül-, Reinigungs- und Additiv-einlaßdüsen

Wet disperser SUCELL/M side view

SUCELL/M Seitenansicht mit Peristaltikpumpe auf der Rückseite und Anschlüssen für externe Versorgungseinheiten.

Wet disperser SUCELL/M supply connectors

SUCELL/M Anschlüsse zum Befüllen, Spülen, Entleeren und Additivzugabe.

SUCELL/M flow through cuvette opened

SUCELL/M flow through cuvette with four clamp screws

SUCELL/M Edelstahldurchfluß- küvette mit Schnellverschluß- mechanismus für einfache Reinigung.

Bedienfeld

OASIS Control panel for manual operation

Das Bedienfeld des OASIS/L ermöglicht die manuelle Steu-erung beider Dispergiereinheiten. Der Knopf oben in der Mitte wählt Trocken- oder Nassdisper-gierung .

Diese Seite zu meinen Favoriten hinzufügen Diese Seite per E-mail versenden Diese Seite im Druckformat ausgeben