Unsere Seiten in deutscher Sprache Our pages in English language Our pages in English language 中文网页 한국 日本語版 Страница на русском языке

HELOS/BR

Laserbeugungssensor HELOS/BR mit offener Messzone zur Installation von Trocken-, Nass- oder Spezialdispergierern zur Partikelgrößenanalyse von 0,1 µm bis 875 µm (bis 8750 µm mit HELOS/KR und HELOS-VARIO/KR).

Technische Daten und Abmessungen.

Der klassische Laserbeugungssensor HELOS überdeckt einen unübertroffenen Partikelgrößenbereich von 0,1 µm bis 8750 µm. Die konsequente Anwendung des parallelen Strahlengangs mit seiner einzigartigen großen Arbeitstiefe über den gesamten Messbereich ermöglicht eine offene Gestaltung der Messzone als Voraussetzung des modularen Aufbaus. Mit unterschiedlichen Dispergiersystemen passt sich der HELOS optimal an das zu messende Produkt an. Pulver, Suspensionen, Emulsionen und Sprays finden damit ideale Voraussetzung zur exakten und zuverlässigen Partikelgrößenbestimmung.

Bis zu 8 verfügbare, diskrete, automatisch anwählbare Messbereiche garantieren eine hohe Auflösung der Partikelgrößenverteilung im relevanten Bereich mit einer hohen Reproduzierbarkeit und Gerät- zu Gerät-Vergleichbarkeit. Eine automatisierte Kombination von Messbereichen erzielt bei breiten Verteilungen eine sehr hohe Differenzierung der Partikelspektren über den gesamten Bereich. Die Hochgeschwindigkeits-datenerfassung ermöglicht die zeitaufgelöste Aufnahme von bis zu 2000 Partikelspektren je Sekunde z.B. bei Sprayanalysen.

Zwei verfügbare Auswertemodi basierend auf Fraunhofer- und Mie-Theorie überdecken jeweils den kompletten Bereich. Während bei unbekannten optischen Eigenschaften und Stoffgemischen das Fraunhofer-Modell die Konversion der Beugungsspektren in eine Partikelgrößenverteilung ermöglicht und mit einer Submikron-Erweiterung bis zu 0,1 µm anwendbar ist, bildet die Mie-Theorie die Grundlage für eine exakte Berechnung bei transparenten Materialien und bekanntem Brechungsindex.

Der HELOS entspricht vollständig dem ISO Standard 13320 "Particle size analysis - laser diffraction methods". Konzeptionell wurde er auf absolute Präzision der Größenangabe in Bezug auf den internationalen Längenstandard mit einer Abweichung von typisch 1% ausgelegt.

Besonderheiten des HELOS
(Helium-Neon Laser Optisches System)

HELOS repräsentiert eine ganze Familie von Laserbeugungssensoren, die alle nach den gleichen hohen Qualitätsstandards gebaut werden. Die Mitglieder dieser Familie sind:

Modell Messbereich Anwendungsbereich
HELOS /BR
0,1 - 875 µm
off-line / at-line
/KR
0,1 - 8750 µm
off-line / at-line
VARIO /KR
0,1 - 8750 µm
off-line / at-line
MYTOS
0,25 - 3500 µm
on-line / in-line

Hervorragende Leistungscharakteristik, die für alle HELOS-Sensoren gilt:

Ein einziges Messprinzip für den gesamten Messbereich von 0.1 µm bis 8750 µm,
im parallelen Laserstrahl von 632.8 nm Wellenlänge vollständig kompatibel mit ISO 13320.
Bis zu acht Messbereichsmodule können per Software ausgewählt werden, von denen jedes ein speziell entwickeltes (Fourier-) Objektiv für höchste Präzision und Auflösung der Partikelgrößenverteilung hat.
Automatisierte Messbereichsverknüpfung bei breiten Verteilungen.
Modularer Aufbau ermöglicht die optimale Anpassung des Sensors bei der Analyse von Pulvern, Suspensionen, Emulsionen, Aerosolen und Sprays mittels spezifischer Dispergiereinheiten.
Ein präziser halbkreisförmig aufgebauter (180°) Multielementphotodetektor mit Autofokus zur optimalen Erfassung der Beugungsmuster, besonders für den Fall nicht sphärischer Partikel.
Automatische Anpassung des Strahldurchmessers an den Messbereich ermöglicht die jeweils größten Arbeitsabstände, was beispielsweise bei der Messung weiter Aerosolkegel wichtig ist.
Auswertung der Partikelgrößenverteilung mit
  • Fraunhofer Theorie (anwendbar ohne die Kenntnis optischer Parameter) oder
  • Mie Theorie(für sphärische, isotropische, homogene Partikel mit bekanntem komplexen Brechungsindex
  • Messbereichskombination von bis zu 7 Messbereichen für breite Verteilungen
WINDOX 5-Software zur Steuerung der Instrumente und Auswertung der Partikelgrößenanalysedaten:
  • eine einzige Software unterstützt alle off-line, at-line, on-line, und in-line- Instrumente,
  • Datenbank orientiert, Multisensor fähig, ausgelegt für > 106 HELOS -Messungen,
  • kompatibel mit 21 CFR rule 11.
  • Bis zu 2000 Partikelgrößenverteilungen pro Sekunde können mit dem integrierten zeitaufgelösten Modus erfasst werden.
Stabiles Vollmetallgehäuse mit integrierter präzisionsoptischer Bank erlaubt den Einsatz des Sensors in jeder Orientierung z.B. kopfüber für Sprayanwendungen oder sogar vertikal.
Kommunikation:
  • Standardisierte TCP- IP Schnittstelle,
  • System Set up mittels integriertem Web Interface,
  • aux in/out und ZigBit Schnittstellen für die Kontrolle spezieller Dispergierer oder speziellen Zubehörs

2Angaben zur MYTOS-Serie finden Sie unter MYTOS.

HELOS
Partikelgrößenanalyse mit Laserbeugung
0,1 µm - 8.750 µm

Diese Seite zu meinen Favoriten hinzufügen Diese Seite per E-mail versenden Diese Seite im Druckformat ausgeben

HELOS/KR

HELOS/KR

HELOS/KR Messbereich 
0,1 µm bis  8750 µm

HELOS-VARIO/KR

HELOS-VARIO/KR

HELOS-VARIO/KR Messbereich von 0,1 µm bis 8750 µm; beweglich auf einer optischen Bank montiert; bevorzugt eingesetzt zur Sprayanalyse

Trocken-&
Nassdisper-gierun
g

HELOS/KR mit OASIS/L

HELOS/KR mit dem kombinierten Nass/Trockendispergierer OASIS/L und VIBRI/L

Trocken-dispergierung

HELOS/BR mit RODOS und VIBRI

HELOS/BR mit dem Trockendispergierer RODOS und dem Schwingrinnendosierer VIBRI

HELOS-VARIO/KR mit GADIS und VIBRI

HELOS-VARIO/KR mit dem Schwerkraftdispergierer GRADIS/L und VIBRI/L

Nass-dispergierung

und Nassdispergierer QUIXEL zur schellen Analyse von Suspensionen und Emulsionen

HELOS/KR mit dem Nassdispergierer QUIXEL

und Nassdispergierer SUCELL

HELOS/BR mit dem Nassdispergierer SUCELL

HELOS/BR und Nassdispergierer SUCELL

HELOS/BR mit dem Dispergierer CUVETTE 50ML/US für kleine Probenmengen

Sprays

HELOS/BR und SPRAYER

HELOS/BR mit dem Dispergierer SPRAYER zur automatischen Sprayauslösung

Frühere HELOS-Versionen

1Angaben zu der Vorgänger-Serie HELOS/F finden Sie unter HELOS/F.

symbol: laser diffraction