Unsere Seiten in deutscher Sprache Our pages in English language Our pages in English language 中文网页 한국 日本語版 Страница на русском языке

PICTOS & VIBRI/L, click for specifications

PICTOS ist eine einzigartige Kombination von Hochgeschwindigkeitsbildanalyse mit leistungsfähiger Trockendispergierung,
optimiert für on-line-Anwendungen : bis zu 450 fps mit 1024x1024 quadratischen Pixeln, 1 ns Belichtungsdauer,
gezeigt: PICTOS mit Dosiereinheit VIBRI/L.

Technische Daten und Abmessungen.

PICTOS kombiniert die leistungsfähige Trockendispergierung des RODOS mit der Hochgeschwindigkeits- bildanalyse des QICPIC in einem einzigen robusten Instrument, das speziell für on-line-Anwendungen in Prozessumgebung entwickelt wurde. PICTOS kann direkt in Kombination mit Geräten der repräsentativ arbeitenden Probennehmerfamilie TWISTER, Probennahmesonden, dem MIXER oder vom Benutzer bereitgestellten Proben genutzt werden.

Wie QICPIC vereinigt es in sich innovative neue Techniken: eine leistungsfähige, bewährte Trockendispergierung, welche die zuverlässige Dispergierung von Agglomeraten feiner und kohäsiver Pulver bis unter 0.1µm garantiert; eine gepulste Lichtquelle mit extrem kurzer Leuchtdauer von unter 1ns, was randscharfe Bilder auch von schnellsten Partikeln ermöglicht wie sie im Dispergierprozess auftreten (100m/s resultieren in nur 100nm Bewegungsunschärfe); eine Hochgeschwindigkeitskamera, die bis zu 500 Bilder pro Sekunde aufnehmen kann und dadurch hohe statistische Relevanz der gemessenen Ergebnisse bei kurzer Analysendauer gewährleistet.

PICTOS erkennt Partikelgrößen zwischen 5 µm und 3,5 mm in drei Messbereichen. Die Rohsignale werden in 100000 Klassen gespeichert und können in individuell definierbaren Formaten ausgewertet werden. Vordefinierte Größenklassenskalierungen ermöglichen einfachste Anpassung an bestehende Messvorschriften.

Die WINDOX-Software bietet simultane Berechnung aller relevanten Größen- und Formcharakteristika. Eine Partikelgalerie in Verbindung mit vielfältigen Filterfunktionen unterstützt die Auswertung von benutzerdefinierten Ergebnissen, auch wenn sehr große Partikelanzahlen von 10 Millionen Partikeln oder mehr gespeichert sind.

PICTOS erfüllt die Sicherheitsanforderungen der FDA und entspricht 21 CFR Rule 11.

Besonderheiten des PICTOS

Partikelgröße- und Formanalyse von 5 µm bis 3,500 µm.
Direktes Zusammenwirken mit repräsentativer Probennahme per TWISTER, einfachen Probennahme-sonden oder dem MIXER.
Leistungsfähige Dispergierung anstelle von softwarebasierter Partikeleliminierung oder -korrektur.
Quasi-statische Bildanalyse in sehr schnell bewegtem Partikelstrom.
Scharfe Abbildung der Partikel, unabhängig von ihrer Position in der Messzone.
Randscharfe Partikelkanten, schwarzer Umriß. Transparente Partikel sind kein Problem.
Sehr geringe statistische Fehler resultierend aus sehr großen Partikelanzahlen.
Benutzerdefinierte Klassengrenzen aus 100.000 primären Größenklassen, freie Definition von Proben-nahmestellen, vordefinierte Gruppen von Klassengrenzen sind in der Software enthalten (z.B. HELOS-Klassen, Sieb-Klassen, usw.)
Eine Vielzahl von Auswertemodi wird unterstützt.
Auswertemodi können auch nach der Messung ausgewählt werden:
  • Partikelgröße: basierend auf der äquivalent projizierten Kreisfläche, Feret -Durchmesser usw.
  • Partikelform: Sphärizität, Seitenverhältnis und Konvexität
  • Faserauswertung: Faserlänge, Faserdurchmesser, Gradheit und Exzentrizität sogar von komplexen Strukturen.
  • Partikelgalerie: zeigt und druckt eine benutzerdefinierte Auswahl von Partikeln zusammen mit deren charakteristischen Daten
  • Benutzerdefinierte Auswertung: ermittelt die Partikelgröße und -form ausschließlich anhand der Partikel, die den benutzerdefinierten Filterkriterien entsprechen.
PICTOS erfüllt die Sicherheitsanforderungen der FDA und entspricht 21 CFR Rule 11.

Für Bildanalyse in Laboranwendungen (off-line) siehe QICPIC.

Diese Seite zu meinen Favoriten hinzufügen Diese Seite per E-mail versenden Diese Seite im Druckformat ausgeben

PICTOS
On-line Partikelgrößen- und Formanalyse
mit hochwertigster Bildanalyse, 5 µm - 3.500 µm

PICTOS Probennahme

TWISTER 150, representative sampler

TWISTER 150 als Beispiel einer repräsentativ arbeitenden Probennahme für PICTOS

Zur repräsentativen Probennahme kann die TWISTER-Familie genutzt und direkt mit dem PICTOS verbunden werden.

Für homogene Materialien können einfache Probennahmesonden und der MIXER eingesetzt werden.

Kommunikation

Da PICTOS bei 450 fps Aufnahmefrequenz bis zu 450 Mbytes Daten pro Sekunde sammelt, wären diese sogar in komprimierter Form zu umfangreich, um sie direkt in einen Kontrollraum zu übertragen.

Deshalb ist im PICTOS- Steuerschrank ein leistungs-fähiger PC mit 2GHz Pentium M Prozessor, 100 Gbytes Festplatte und 100Mbit/1Gbit Netzwerk-interface integriert. Da alle Bilddaten lokal ausgewertet und gespeichert werden, reicht ein normales industrielles TCP/IP Netzwerk für die Kommunikation und den Datentransfer.

Software

PICTOS ist voll in die aktuelle WINDOX-Software integriert und wird von dieser unterstützt. Der Standardlieferumfang enthält 2 Lizenzen, eine läuft auf dem integrierten PC, die andere z.B. zur Datenvisualisierung usw. auf einem Standard-PC im Kontrollraum.

Bildanalyse für Labor- anwendungen (off-line)

QICPIC high speed image analysis for off-line applications

QICPIC mit Trocken- und Nassdispergierer OASIS/L und Schwingrinnendosierer VIBRI/L

Für Bildanalyse in Laboranwendungen (d.h. off-line) siehe QICPIC.

Symbol: Sympatec CactusSymbol: Sympatec Cactus